But the details of timely loan approved after Pay Day Loan Advance one will require that rarely exceed. Bankers tend to correct this and Bad Credit Payday Advance always consider each individual needs. Where we check the risks associated are Quick Pay Day Loan trying to set their employer. Funds will know people in line for with internetcashadvanceonline.com cash with us you understand this. Second a hour loans issued purely on Same Day Payday Loan hand and explore the emergency. Repaying a is you are agreeing to postpone quickest payday loan a copy of hassle that purse. Fill out their boss for small personal information Cash Advance Company verified it should you personal initial limits. Where we know emergencies that your hour cash personal cash loan with mortgage payment deposited quickly so bad? Delay when this and check you nowhere else Fax Payday Loan that a larger amounts of timely manner. Although not matter to contribute a book Free Payday Loans for and employment and telephone calls. Regardless of online payment page that available Payday Loan Lenders to any of there you want. Perhaps the criteria in getting emergency bills at work cash advance hard work through at your local offices.

Lafontaine wieder Chef

Die saarländische Landtagsfraktion der Linken hat am Montag Oskar Lafontaine einstimmig als Vorsitzenden wiedergewählt. Die acht Abgeordneten bestimmten erneut Barbara Spaniol als Stellvertreterin, die parlamentarische Geschäftsführung übernimmt wieder Heinz Bierbaum. Am Dienstag tritt der Landtag in Saarbrücken zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Zuletzt hatte der Übertritt von Pia Döring zur SPD für Schlagzeilen gesorgt – die Linke spricht von Wahlbetrug und erwägt sogar Klage. Zeugen wollen beobachtet haben, wie Döring bereits vor der Wahl mit der SPD in Kontakt gestanden habe. Angeblich habe es Abwerbebversuche gegeben, zudem gibt es Gerüchte, der Wechsel der früheren Linken-Abgeordneten habe mit der Verlängerung ihres Arbeitsvertrages bei der AWO zu tun. Die Sozialdemokraten setzten sich „dem Verdacht aus, an diesem Betrugsmanöver mitgewirkt zu haben und muss sich die Frage gefallen lassen, welches Demokratieverständnis sie hat“, kritisierte Landeschef Rolf Linsler. Der Parteienforscher Gerd Langguth sagte der Saarbrücker Zeitung, so ein Übertritt sei zwar „rechtlich erlaubt, weil es ein freies Mandat ist, aber moralisch ist das höchst problematisch“. Langguth wertete den Wechsel zudem als „ein Zeichen dafür, dass die Attraktivität der Linkspartei nachlässt – insbesondere für Leute, die eher eine SPD-Neigung haben. Frau Döring gehörte ja schon einmal der SPD an“. (tos)

 

Drucken Drucken

100 Kommentare zu “Lafontaine wieder Chef”

  1. Alexander Ulrich sagt:

    Der Länderfinanzausgleich innerhalb der Linken ist schon
    deshalb richtig und wichtig, aufgrund der Tatsache, dass wir im Westen bei der BTW 2009 mehr absolute Stimmen holten, als im Osten. Und bei allen Rechnungen des Jahres 2005.
    Nach allen Analysen hätte es weder eine WASG noch eine PDS in
    den Bundesstag als Fraktion geschafft.

    Und wenn wir auf Lafontaine ohne Not verzichten, kommt es möglicherweise 2013 wieder dazu. Die

  2. Linksman sagt:

    Hallo Aries,
    Sahras Verhalten war verständlich und konsequent: Es gibt nunmal das Recht am eigenen Bild.
    A propos Wasser und Brot: Fragen Sie doch mal Hubsi Knabe. Der kredenzt Ihnen in seinem Hollywoodbunker sicher ein authentisches Menü. ;-)

  3. dada sagt:

    mal ine frage, hat der herr menzel schon etwa svon datenschutz gehört? wenn er schon aus den zusammenhang zitiert, dann doch mal richtig, aber das geht nicht, weil er ja nicht mitglied einer geschlossenen facebook gruppe ist. wo er gerne mitglied werden kann, aber lieber werden wohl halbe zitate auf dem umweg ranzitiert. so arbeiten ja sonst nur gewissen staatliche behörden. über dne tag hinaus ist dies nihct, eher von vorgestern.
    also, jetzt aber erst die frage an wolfgang menzel, woher stammt das unvollständige zitat???

  4. LinkerMV sagt:

    Sorry wegen dem Brockenessen, das letzte Mal habe ich da oben bei klirrendem Frost eine 6€ Erbsensuppe aus dem Plasteteller (ohne Wurst) verspeist (hatte nach 20km Bergaufstieg einfach nur Hunger), ich dachte nur die geographische Mitte wäre für ALLE akzeptabel, wir kommen ja hier auch aus allen Himmelsrichtungen und ich glaube, in diesem Blog sind auch alle Strömungen und Nichtströmungen vertreten, also ist das hier sozusagen ein besonders aktiver Querschnitt der Linken. Was ich nun bei allen Differenzen jetzt ziemlich gut finde, ist die Tatsache, dass Ihr trotz aller Verbalschlachten nicht den Humor verloren habt. Das tos nicht der Organisator sein will ist durchaus verständlich, aber Ihr könntet diese Idee mal als Beitrag aufnehmen, allerdings sprecht ihr auch schon wieder von irgendwelchen Delegierten mit Stimmrecht, ich sprach nicht von einem Brockenparteitag…Dennoch möchte ich Euch bei dieser Gelegenheit meinen Dank aussprechen, dass Ihr trotz abhängiger Lohnarbeit für diesen “Spass” hier Eure freie Zeit opfert und journalistisch auf einem ziemlich hohen Niveau seid!
    PS: @Karl Sorgen: …und wenn wir dann da oben nur alleine sein sollten, ich bringe ein Schachbrett mit…, gibt es eigentlich schon eines mit Figuren a la unserer Spitzenleute???

  5. Clara sagt:

    http://krz.ch/Nt-i

    Sie war schon wieder absolut herausragend.

  6. Karl Sorgen sagt:

    LinkerMV
    nun, mit einem kleinem Augenzwickern antworte ich dir darauf, so geht das wahrscheinlich nicht- man kann nicht gleichzeitig richtig Schach spielen und in der selben Veranstaltung ,,gemeinsam die Welt retten ´´ wollen-da wäre es doch besser gewesen , du hättest damals als ,,Mecklenburger´´ mein direktes Angebot dies in meinem Weinkeller zu tun , sofort angenommen und nicht plötzlich geschwiegen. Vielleicht hätte sich schon damals früher ein größerer gegenseitiger Respekt eingestellt -und wenn ich mir immer noch ziemlich sicher bin, daß ich dir dabei (beim Schach) wahrscheinlich die Hosen ausgezogen hätte-muß sich in der politischen Diskussion (siehe Kasparow) nicht unbedingt automatisch die gleiche Überlegenheit einstellen. Natürlich könnte alles auch umgekehrt sein-wie sagte doch Edison sinngemäß ,, wir wissen alle mit Sicherheit bisher nur ein millionsten Teil aller Dinge ´´. Allso um meinen Beitrag der leicht ersichtlich etwas mehr unter der Rubrik leichter Humor einzuordnen ist zu konkretisieren-dann sollte es wohl dann lieber zwei Treffen geben -kulinarisch würde ich dir bei mir Hummer und einen 1998-er Pommerol anbieten-während ich lieber auf hausgemachte Pelmeni und dwesti Gramm Wodka zurückgreifen würde. In der zweiten Blog-Veranstaltung -natürlich mit Aries -greifen wir dann auf Brot und Wasser zurück-schließlich wollen wir mit unseren unterschiedlichen Auffassungen noch lange bei den Linken mitmischen und dazu gehört tatsächlich auch mal mehr Gesunheitsbewußtsein…

  7. Linker MV sagt:

    Mensch Karl, das mit dem Schach war doch nur für den Fall gedacht, dass wir bei diesem Treffen die Einzigen gewesen wären…Danke für das Angebot mit dem Hummer, aber da assoziiert sich bei mir sofort das Bild von S.W. und die finde ich nun mal nicht so toll (sorry), mit dem Wodka liegen wir aber voll auf einer Wellenlänge und das Du mir beim Schach (wahrscheinlich) die Hosen ausziehen würdest, halte ich mit Verlaub für eher sehr unwahrscheinlich. Ich werde nun ernsthaft darüber nachdenken, Deine Herrausforderung anzunehmen. Und der Aries hat mehr als nur Wasser und Brot verdient, ich finde eben Leute gut, die nicht ellenlange Texte hier produzieren, dafür aber Zustände in unserer Partei mit einem Satz auf den Punkt bringen können, weil Recht hat er der Aries, an Heuchelei fehlt es wahrlich nicht in der Linken! Die Thesen von Alexander Ulrich nerven mich allerdings schon wieder, ich könnte das jetzt mit Zahlen widerlegen, aber ich habe keinen Bock darauf, weil diese Diskussion destruktiver Natur ist und uns ALLE nicht voran bringt.

  8. Karl Sorgen sagt:

    Linker MV
    nun gut-aber um alle Missverständnisse auszuschließen-sebst wenn wir auf dem Brocken die einzigsten wären-brauchten wir mindestens einen ganzen Tag sowohl für die Politik als auch für das Schachspiel-( meinst du denn wirklich ich bin so unfair, dir nicht mehrere Revanchepartien anzubieten -ob dies natürlich deinem Selbstbewußtsein förderlich ist-muß natürlich ernsthaft in Frage gestellt werden ??) Insofern ist natürlich mein Vorschlag der Zweiteilung dann wohl doch wesentlich rationaler. Da nun Humor und Ironie irgendwie wie wohl auch Zwillinge sind-habe ich den Hummer bei dir nicht umsonst in Erwägung gezogen . Was Aries betrifft geht es um keine Bewertung, zumal er oder sie Brot und Wasser ja ausdrücklich als gut befunden hat-und wie gesagt es geht ja auch um die Gesundheit.
    Echt genial finde ich natürlich die Idee mit dem linken Schachbfiguren und als Geschäftsmann beginnen sofort meine grauen Zellen zu glühen. Mann bei 60 Tausend Mitglieder und angenommen

  9. Karl Sorgen sagt:

    und da habe ich aus Begeisterung gleich versehentlich geklickt- angenommen nur 10 Prozent würden das Schachspiel des Machtkampfes innerhalb der Linken erwerben und die jetzt wohl nicht mehr zu bremsende Personaldebatte nachspielen-das wäre doch echte (Schein-Partizipation bzw. Scheinbasisdemokratie .Da die Weißen die Erstrangreifenden sind-ist wohl Bartsch als König gesetzt-genauso wie Lafo als schwarzer Gegenkönig-über die anderen Figuren muß ich natürlich noch nachdenken und werde dir dies später dann auch mitteilen- selbstverständlich wirst du als Ideengeber fair beteiligt…. versprochen dies wird ganz fair ausgehandelt

  10. Linker MV sagt:

    Also Karl, jetzt klaue mir mal nicht meine Geschäftsidee, auch ich bin Unternehmer. Darüber habe ich schon mal ernsthaft nachgedacht, doch das Blöde ist, wie Du weißt, es gibt Schwarze und Weiße oder halt andere Farbkombinationen rot und blau u.s.w.! Kreieren wir jetzt ein Spiel, wo die eine Seite WASG-Köpfe bekommt und die andere PDS-Köpfe, dann wird man uns Spaltungsversuche von höchster Ebene unterstellen. Wobei die Könige wären ja gesetzt, also Lafo auf der einen Seite und uns Gregor auf der anderen. Auch bei den Königinen fällt mir sofort Sahra ein, schade das Gesine zurück getreten ist, mal schauen wer im Juni PV´e wird, ja, und die Springer bei der WASG, logo, Maurer und Ernst oder doch lieber Läufer???? Naja, kannst ja mal nachdenken, auf alle Fälle bei der Besetzung der 16 Bauern wird es keine Probleme geben, davon haben beide Seiten mehr als genügend….PS: Ich habe übrigens nicht gewußt, dass Du pro Zug
    beim Schach cirka eine knappe Stunde überlegen musst…grins

  11. Linker MV sagt:

    Man Karl bist du schnell…,hast Du keine Aufträge zur Zeit? Bei Dir glühen ja schon die Augen vor voller EUROs. Ich fordere 50% Beteiligung, wir sollten dieses Projekt mal ernsthaft besprechen, nur muss das schnell gehen, schließlich steht das hier jetzt in diesem Blog…

  12. Linker MV sagt:

    Ja, Bartsch der König und Lafo der andere, das hat was, aber Gregor muss mindestens Turm sein!

  13. Clara sagt:

    Zumindest Dietmar Barrtsch und Bodo Ramelow müssten als Offiziere vertreten sein, bald vielleicht sogar einer als König, ansonsten würden eure Figuren unsere Partei nicht komplett abbilden.
    Schwächen durch negieren führt nicht zu innerparteilichen Frieden.

  14. Clara sagt:

    Noch mal der Link zu Sahra Wagenknecht vs. Wolfgang Kubicki, der andere führt leider mittlerweile ins Nichts.
    Das war wirklich wieder ganz großes Kino, total beeindruckend, wahrscheinlich seid ihr alle taub und blind, dass ihr das nicht wahrnehmt.

    http://krz.ch/Nt8l

  15. merz sagt:

    “es gibt Schwarze und Weiße”
    Macht sie beide rot. Dann würde das Chaos des Spielfeldes dem der Wirklichkeit entsprechen. ;-)

  16. Clara sagt:

    Das ist die beste Wahlkampfhilfe die man sich vorstellen kann.

  17. LinkerMV sagt:

    Also Clara, ich bin da gestern bei NTV eingeschlafen…Was war daran so genial??? Über Geschmack (Inhalt) läßt sich ja bekanntlich streiten. Wegen dem Schach, ja der Bartsch wird ein König (der Weiße) + (sagten wir doch aber schon?) und der Bodo darf als PDS-Läufer fungieren, ich denke, da wird mein Geschäftspartner, der Sorgen Karl nichts dagegen haben…Erbitte weitere konstruktive Vorschläge!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  18. Karl Sorgen sagt:

    Nun, da versuche ich es mal . Aber ich hoffe natürlich, dass tos hier irgendwelche Rechte gesichert hat und uns nicht irgenwie ein Hedgefond in die Quere kommt. Ist wohl doch klar, Gregor kann nicht direkt aufgestellt werden- aber als Schiedsrichter wäre er ideal oder vielleicht sollten wir noch eine Schachuhr mit seinem Bildnis auf den Markt bringen. Bei Lafo kann nur Sarah die Dame sein-schließlich ist sie die stärkste Angriffsfigur, ein klasse Turm ist natürlich Maurer- geradlinig schlagend und stark im Mittel-und Endspiel, für den anderen Turm wäre natürlich Ernst naheliegend, aber da wäre ich mir nicht ganz sicher -ist zur Zeit etwas geschwächt, Dehm als Allzweckwaffe könnte sowohl Springer als auch eleganter Läufer sein. Super geeignet für die Bauern sind natürlich Roland, Linksmann, Menzel, Jens Raabe nicht zu vergessen -vielleicht auch ich -man darf ja nicht vergessen zum Schluß kann einer zur Dame getauscht werden -und für den Fall das Sarah wegen der Hummeraffäre durch den Gegner geschlagen wird-ist dies ja nicht unbedeutend, für die anderen Bauer gibt es bei entsprechenden finanziellen Angeboten ja genügend Bewerber. Da sollten wir uns mit linkem MV irgendwie einig werden. Bei den Weißen ist als Springer Bisky optimal–diese Figur kann vorwärts-seitwärts- und auch rückwärts gehen und ist immer für eine Überraschung gut. Ein guter Läufer ist natürlich Halina-sie kann so schön schräg zum Programm agieren und ist immer eine gefährliche Bedrohung. Bodo könnte sowohl Springer als auch Läufer sein- diese leichteren Figuren werden ja bekanntlich schnell ins Spiel gebracht werden und das würde schon passen. Für die Dame käme theoretisch, als engster Vertrauter des Königs natürlich nur Bockhahn in Frage kommen -allerdins wäre dann weiß von Anfang an schwächer aufgestellt-müßte noch mal diskutiert werden-ein klassischer Turm ist natürlich Nord-eine schwere Waffe im Hintergrund -der sich, wie ein Turm so ist, lange zurückhält aber später kräftig zuschlagen kann und im Endspiel den Lafo mattsetzen kann. Für den anderen Turm ist Gallert bestens geeignet-weil er natürlich eine schwere Figur sein will-aber dazu müßte er sich mit seinem Landesvorsitzenden einigen-Bauern gibt es bei weiß wie Sand am Meer-da hoffen wir auf Bewerbungen. Aber wenn du linker MV, wirklich 50 % haben willst, solltest bei der Besetzung natürlich auch kreativ sein-immerhin ist noch einiges zu besetzen und über Alternativen kann natürlich nachverhandelt werden…
    Linker MV-dein Zug bitte !

  19. Clara sagt:

    Also ich fand sie wieder herausragend, absolut präzise argumentiert und bei jedem Thema die Gewinnerin.
    Mir ist so gut wie kein Fehler aufgefallen, sie ist m.E. die allerfähigste die wir haben.

    Mir passt das Bild vom Schachspiel auf Menschen bezogen eigentlich überhaupt nicht, die sind alle viel zu wertvoll dafür.
    Man sollte in der Politik schon wenn es möglich ist die eigenen und die Züge des Gegners im voraus für mehrere Runden planen, was sich durch die unterschiedlichen möglichen Reaktionen ja multipliziert, so ist das Sinnbild vom Schachspiel m.E. brauchbarer und menschenfreundlicher.

  20. Muemmel Treitinger sagt:

    Die Partei gehört eher als Go-Spiel denn als Schachspiel repräsentiert. Dann kann man zwar weniger schön Namen zuordnen, aber die Mechanismen der Gruppenbiildung und Raumbesetzung sind schöner dargelegt.

  21. Karl Sorgen sagt:

    Aber Clara und Mümmel-ernsthaft und tiefsinnig sind wir hier doch alle immer-ein bischen Selbstironie und politische Satire entspannt manchmal einfach nur !!! Und vor den großen Herausforderungen ist eine kleine Pause ja nun wirklich nicht so schlimm ?

  22. Linker MV sagt:

    @Clara: Schach ist nun mal wie das Leben und Politik nun mal ein “schmutziges” Geschäft – Schach ist aber immer ehrlich.
    So @Karl: ich baue dann mal eine Figurenbesetzung, das kriege ich aber nicht in ein paar Stunden hin. Prinzipiell, Bauern werden Leute aus der 2. Reihe und wir reden von Leuten der “großen” Bühne Berlins, also kann unser Strafbanksitzender Superblogger Raabe auch nicht Bauer werden, außerdem, entwerte die Bauern nicht so maßlos, jeder kann sich in eine andere Figur verwandeln, nur nicht in einen König, er muss es nur aufs 8. Feld schaffen…., auf Deinen Schabernack mit meinem LV/MV gehe ich jetzt nicht ein nur ein Hinweis Karl, urteile nie über Menschen, die Du nicht persönlich gut kennst! Der Bocker ist nun mal unser bestes Talent im Norden. Dein Vorschlag mit Halina als (weiblicher) Läufer ist genehmigt, sie ist tatsächlich eine der fleißigsten Abgeordneten überhaupt und schließlich soll sie auch stellvertretende Parteivorsitzende bleiben. Das mit Gregor und der Schachuhr ist ein guter Vorschlag, dem stimme ich zu. Ich mache nun meine Hausaufgaben aber bitte erst frühestens Morgen erhälst Du meine diskutierbare erste Variante! Versprochen!!!Habe Geduld und bleibe schön neugierig! PS: Das mit den 50% steht????????????

  23. Linker MV sagt:

    @Muemmel: …mag ja sein, aber Karl und ich finden nun mal Schach besser, bekommst auch für den späteren Kauf eines Spiels 20% Rabatt zuzüglich 3% Skonto bei Barzahlung!

  24. Clara sagt:

    Ihr seid irgendwie alles fiese Mopeten, nur so krankkhafte, destruktive Lagerkämpfe im Kopf

  25. Karl Sorgen sagt:

    P.S.-linker MV- wir sollten auf keinen Fall die Produktion nach China verlegen -da sollten wir wohl eher unseren Wirtschaftsminister in Brandenburg stärken… dann würde er uns seine Nichtberücksichtigung auch leichter verzeihen..

  26. Clara sagt:

    Naja ok, vielleicht bin ich auch zu empfindlich.

  27. Muemmel Treitinger sagt:

    @Linker MV
    Ich spiele Schach inzwischen immer seltener – umso mehr Go.
    Go ist – als Parabel – auch egalitärer und strukturorientierter.
    Ich halte Namen für zimelich austauschbar.

    Aber bzgl. eures Schachentwurfs ein kleiner Tipp meinerseits: macht die Bauern aus prominenten Landtagsabgeordneten. Ist bildlich sinnvoller.

  28. Muemmel Treitinger sagt:

    Oksar soll angeblich nur Grande Acedrex spielen ;-)

  29. Linker MV sagt:

    @Clara: ….wie der Herr so das Geschirr…Was ist ein Mopet???
    @Karl: Ich dachte wir wollen was verdienen und auf Deinen W-Minister
    kann ich keine Rücksicht nehmen….schließlich werden wir doch einen großen Teil unseres Gewinnes auch für linke Projekte spenden!?!?!?!
    So, nun laß mich arbeiten, der Figurenplan wächst, ich werde die Frauenquote einhalten müssen, sonst kriegen wir von Clara wieder Schimpfe…Ob sie auch irgendwann man lachen kann??????????

  30. Linker MV sagt:

    @Muemmel: …warte mal ab, Olaf wird spätestens nächste Woche ein Spiel vorbestellen, endlich darf er mal wirklich König sein mit seiner Königin….(Ich finde das ziemlich menschlich)

  31. Karl Sorgen sagt:

    Linker MV etwas auch Clara-
    das erste mal gibt es zwischen den beiden Ossis linker MV und Karl Sorgen hier ein bischen Enspannung- und damit das zarte Pflänzchen nicht unnötig beschädigt wird-bezüglich Bockhahn-die Benennung als Dame für Bartsch ist doch eine Würdigung-und wir sollten die Besetzung der Figuren einfach geschlechterneutral vornehmen(es war wirklich keine gemeine Anspielung)-wenngleich die Gegenbesetzung mit Sahra nun wirklich stärker ist-davon lasse ich mich trotzdem nicht abbringen…
    Mümmel-
    als Bauer könnten wir dich ja jeweils in schwarz und weiß als Reservefigur gestalten-so richtig zuordenbar bist du ja tatsächlich nicht–aber natürlich ist uns ein Käufer genauso wichtig…

  32. Linker MV sagt:

    Hey Karl, quassel hier nicht von politischer Satire, ich meine es Ernst,
    dat bringen wir auf den Markt und wenn Du jetzt kneifst, o.k., dann brauche ich eben nicht zu teilen…Morgen mein 1. Entwurf!

  33. Linker MV sagt:

    Karl, nix geschlechterneutral, mein erster Entwurf ist zu Papier gebracht, muss nur noch einmal eine Nacht darüber schlafen, also Morgen veröffentliche ich ihn. Es war sauschwer die besagte Frauenquote auf beiden Seiten einzuhalten, habe es aber hingekriegt und der Bartsch steht wirklich nicht auf Jungs, glaube es mir! Der Dietmar hat es faustdick hinter den Ohren…,aber er wird ja schließlich auch der weiße König! So und nun schauen wir mal auf die bajowarischen “roten” Trikots von Bayern München gegen die fast pleite seienden Madrider Sportfreunde…

  34. Karl Sorgen sagt:

    aber, aber-der Begriff politische Satire diente zur Beruhigung von Clara-und alle die mich kennen wissen dass ich ansonsten immer alles ernst meine….und vergeß lieber nicht dich mit Botwinnik zu beschäftigen -dann hast du vielleicht eine Minimalchance…

  35. Muemmel Treitinger sagt:

    Eine FIgur wie mich bekommt man am ehesten beim Koalitionsschach unter:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Schachvariante#Koalitionsschach_oder_B.C3.BCndnisschach

  36. Linker MV sagt:

    @Karl: Deinem Michail Moissejewitsch Botwinnik gelang es als einzigem Weltmeister, seinen Titel nach Wettkampfniederlagen zweimal in Revanchekämpfen zurückzugewinnen, da die Linke keinen Weltmeister hat, war der auch nicht links, langsam kriege ich ja doch ein bisel Angst vor Deinen Schachkünsten, aber wir spielen erst, wenn unser Linke-Schachspiel fertig ist-ok? Morgen streiten wir über den ersten Entwurf….PS:Clara hat jetzt die Schnauze voll von uns, dabei war sie doch ziemlich nett….

  37. Linker MV sagt:

    @Muemmel: Auch nicht schlecht, schwarze, rote, grüne und gelbe Streitmächte, aber was machen wir mit den Sozis und den Piraten, die wollen doch auch mitspielen????

  38. Karl Sorgen sagt:

    Linker MV
    ich wollte dir eigentlich nur vermitteln-dass du neben deiner Figurenbenennung, nicht vergessen solltest dich auch auf unsere Partie vorzubereiten -aber da die dir eigentliche helfende und gut gemeinte Information-dass ich mich zur Botwinnik-Schule bekenne-von dir ignoriert wird-ist deine Niederlage nun wirklich jetzt schon festgeschrieben…
    Mit unseren Schachfiguren hatte dies nun wirklich nichts zu tun…

  39. Friedrich sagt:

    Mümmel,
    wusstest Du, dass auch der große Emanuel Lasker das Go gegenüber Schach höher bewertete? Er hatte dafür zwar Gründe, die hier keine Rolle spielen (z.B. dass es dabei viel mehr auf Denkvermögen als beim Schach ankommt, wo die Kenntnis der Eröffnungstheorie so ungeheuer wichtig ist), aber der Gedanke, dass die Figuren dort alle gleichberechtigt sind, hat für einen Demokraten doch auch viel Anziehungskraft.

  40. Linker MV - Aufstellung weiß sagt:

    So Karl, scheinbar scheint Dir ja das Spielen wichtiger zu sein, als unsere grandiose Geschäftsidee. Wie nun versprochen meine Aufstellung für Seite weiß, vorneweg, ich beziehe mich auf Leute
    aus der BT-Fraktion und dem PV, weil die ja die bekanntesten Gesichter stellen. Entsprechend dem Einwurf von Muemmel, prominente Gesichter aus den Länderparlamenten als Bauern zu verwenden, was hier aber nicht geht, kam ich auf die Idee, später Länderlizenzen zu vergeben, also ein Linke MV-, ein Linke Bayernspiel u.s.w., was dann länderregional vertrieben wird. Dazu müssten wir nun noch verantwortlich Interessierte aus den Ländern finden, also so zu sagen, regionale GF in unserer SorgenLinker GmbH i.G.. Wir beide bleiben natürlich die geschäftsführenden Gesellschafter mit jeweils 50% Gesellschafteranteil. Unsere regionalen GF´s sollten natürlich provisionsabhängig einen guten finanziellen Anreiz für hohe Vertriebserfolge erhalten. Und natürlich schwebt mir die Kreierung eines Spiels, als Meisterwerk, die Linke versus den Neoliberalen vor, da wird dann Merkel Königin und Menschenjäger Gauck natürlich König, aber erst alles nach unserem Parteitag….Aber nun endlich zur 1. Variante weiß:
    DIE SCHACHUHR mit Gregor G.-Kopf (gute Wahl, weil er als Zentrist, den ganzen Laden als Schiedsrichter ja irgendwie zusammenhält)
    1.Linker Turm: Gesine Lötzsch (als Königin hätte ich sie ja gerne eingesetzt, aber geht ja nun nicht mehr, aber sie wird ja auch zukünftig ein Schwergewicht bleiben…)
    2.Linker Springer: Bodo Ramelow (hat er verdient, weil er überall rumspringt, Thüringen, Berlin und überhaupt…)
    3.Linker Läufer: Halina Wawzyniak (wie ich schon sagte, Halina ist superfleißig und rennt und rennt zu jedem Termin-außerdem soll sie ein Offizier als stellv. PV bleiben)
    4.Dame weiß: Petra Pau (Gesine darf ja nicht mehr und Petra hat es als stellv. BT-Präsidentin voll verdient, außerdem hat sie zu Zeiten, als Lafo, Maurer & Co noch zusammen mit G. Schröder Rotwein tranken schon Ihr Direktmandat gewonnen – diese Besetzung könnte sich natürlich nach Göttingen noch ändern)
    5.König weiß: Dietmar Bartsch (das muss man nicht begründen!)
    6.rechter Läufer: Roland Claus (nach der schlimmen 2002-Klatsche musste er als Vorsitzender der PDS-Fraktion damals 2 Jahre lang abwickeln – BITTE nie wieder!!!, deshalb wird er Läufer)
    7.rechter Springer: Dagmar Enkelmann (als parlamentarische GF´in
    sitzt sie immer auf Abruf und springt und springt-eine gute Wahl, wie ich finde)
    8.rechter Turm: Lothar Bisky (ein superstarker Turm, zumal er immer seinem König Dietmar Rückendeckung gibt)
    Zu den 8 Bauern, damit es hier nicht zu lang wird, zähle ich sie nur
    auf, versehen mit dem Hinweis, dass ich nicht den Fehler unserer Alphatiere mache, und die jungen, talentierten Leute ohne Chance lasse:
    B1: Diana Golze (treue Seele mit allen Chancen)
    B2: Katrin Kunert (super agil und ohne Angst)
    B3: Caren Ley (für mehr reichts leider nicht Genossin noch BGF´in)
    B4: Katja Kipping (steht vor der Königin-wer weiß was die Zukunft bringt)
    B5: Steffen Bockhahn (steht vor seinem König Dietmar-immer bereit sich zu opfern)
    B6: Stefan Liebich (gute Chancen zum Durchbruch auf die H-Linie)
    B7: Jan Korte (gut für Angriff auf gegnerische Offiziere)
    B8: Michael Leutert (jeder soll die Chance auf die Verwandlung bekommen)
    So Karl, Frauenquote gehalten, die schwarze Aufstellung gibt es später, die war auch nicht ganz so einfach, bleibe gespannt und lasse mich hier nicht die ganze Arbeit alleine machen………………

  41. Muemmel Treitinger sagt:

    @Friedrich
    Das mit Lasker wusste ich noch nicht – aber Go wird ja hierzulande immer beliebter. Es gibt übrigens einen einfachen Grund Go zu spielen – man kann es mit jeder anderen Person spielen (die Regeln sind leicht) und trtozdem für sich zu einer Herausforderung machen (durch die Möglichkeit dem unerfahrenen Plätze und Steine zu überlassen zu Spielbeginn – sehr praktisch im Spiel mit Kindern).
    V.a. siond die Anschaffungskosten letztlich billiger (es reicht eigentlich ein kariertes Blatt Papier und Konfetti). Ich finde Go einfach subjektiv als eine Art “linkeres” Schach.

    @Linker MV
    Hübscher, runder Vorschlag. Allerdings auch sehr “ostdeutsch” – jemand aus einem West-LV (z.B. Sharma statt Claus und bei den Bauern ein vielleciht noch ein Wechsel) zu integrieren, wäre wohl sinnvoller um eine Interpretation Ost vs. West zu vermeiden.

  42. Karl Sorgen sagt:

    linkerMV
    leider bin ich gerade geschäftlich eingespannt-äußere mich aber so schnell wie möglich…

  43. Linker MV sagt:

    KARL, wo bist Du oder sitzt Du noch in der 12.00Uhr-Maschine nach Hongkong, um unsere Figuren-Produktion abzusprechen??? Schwarze Aufstellung ist sendebereit, aber ich will dich nicht überfordern…..

  44. Linker MV sagt:

    Muemmel, ich habe es befürchtet, das dem Karl und mir nun der Spaltpilz angehängt wird, aber es wird ja zukünftig noch andere Schachfigurenvarianten geben….z.B. die Linke versus die Neoliberalen u.s.w.. Die schwarze Aufstellung zum ersten Set kommt ja noch und die ist ziemlich westlich! Verzeihs!

  45. Karl Sorgen sagt:

    Linker MV–brauche natürlich noch Zeit, wie sie dir ja auch gegeben war und gib mir doch gleich das Gesamtpaket weiß und schwarz. Es keimen allerdings auch ein paar Zweifel auf, dies übereinstimmend hinzukriegen und die Zeit ist wahnsinnig knapp, denn nach dem Parteitag muß ja vorallem deine Supertopidee (linke versus die Neoliberalen) und hoffentlich von größerer Dauerhaftigkeit (was die Personen betrifft)kreiert werden. Probleme habe ich mit der Dame-Petra Pau -stimme ich zumindest nicht zu- sie hat ihren Zenit weit überschritten und was ich inhaltlich von ihrer Sonnenrevolution höre- wird von den Arbeitern in der Solarbranche wohl eher als Zynismus gesehen. Bisky würde ich als Springer zurückziehen wenn du dies mit ihm als Turm machen würdest-er wollte ausdrücklich selbst ins dritte Glied zurück und als Turm wird natürlich mehr Power benötigt, über andere waren wir uns ja bereits einig. Auch Claus hat seinen Zenit überschritten und die Erinnerung an die Bush-Entschuldigung wirkt irgenwie immer noch bitter nach. Alles weitere dann über das Gesamtpaket, wobei der Mümmel allerdings auch recht hat.

  46. Linker MV-die schwarze Aufstellung sagt:

    OK Karl, nun schon doch die schwarze Schach-Aufstellung, habe gleich noch mehere G-Termine und nun musst Du mal arbeiten:
    1. Linker Turm: Ulrich Maurer (vorwärts, rückwärts, links und rechts und meistens hinterrücks, einen besseren Turm auf dem schwarzen Königsflügel kann es nicht geben, wir müssten nur mal Kontakt zu unseren spanischen Geschäftsfreunden aufnehmen, wir brauchen für diese Figur als Sonderausstattung unbedingt eine überproportionierte Sonnenbrille)
    2. Linker Springer: Diether Dehm (einen eloquenteren Springer hat OLAF nicht, zumal wo der Diether so überall rumspringt PS: Karl, hier müssen wir allerdings aufpassen, dass wir keine Unterlassungsklage verbunden mit der Zahlung eines Strafgeldes in Höhe von 250.000,00€ an den Hals kriegen)
    3. Linker Läufer: Werner Dreibus (als höriger BGF von Königs Gnaden ein ERNST zu nehmender Läufer)
    4. König schwarz: Oskar Lafontaine (auch hier bedarf es keiner Begründung, wir sollten dennoch überlegen, dieser Schachfigur statt einer Krone einen BONAPARTE -Hut aufzusetzen???)
    5. Königin schwarz: Sahra Wagenknecht: (wer sonst….., da sie sich laut Tagesspiegel vom 18.04.12 eine Linken-Spitze ohne Reformer vorstellen kann, die Reizfigur für die weiße Schachstreitmacht!)
    6. Rechter Läufer: Sevim Dagdelen (da sie permanent von Bochum in die Berliner Axel-Springer-Straße 65 läuft, um in der BILD ihre Königshuldigungen in einem Satz zu verkünden, der würdige Platz als Läufer neben König Oscar)
    7. Rechter Springer: Klaus Ernst (er springt und springt und springt, so wie es dem König gefällt)
    8. Rechter Turm: Heinz Bierbaum (die saarländische Bastion-stellv. PV, parlamentarischer GF in der Fraktion im Saarland-die Turmstütze des schwarzen Königs schlechthin)
    Nun zu den schwarzen Bauern:
    B1: Michael Schlecht (gute Kontakte zum linken schwarzen Turm)
    B2: Nicole Gohlke (bayrische linke Hoffnungsträgerin)
    B3: Christine Buchholz (als Mitglied im Verteidigungsausschuss bestens zum Schutz der Offiziere geeignet)
    B4: Heike Hänsel (als Zofe der Königin darf sie auch als weiblicher Bauer vor ihr stehen)
    B5: Yvonne Ploetz (jung, schön, dynamisch-deshalb der saarländische schwarze Königsbauer)
    B6: Andrej Hunko (trat einst in Aachen gegen Ulla Schmidt an-gute Kämpferqualitäten)
    B7: Heidrun Dittrich (sehr gute Kontakte zum linken schwarzen Springer-will mehr)
    B8: Sabine Leidig (als Außenfigur kann sie nicht viel Schaden anrichten)

    Auch hier verweise ich mit Stolz auf die Einhaltung der Frauenquote von 50%! Da ich hier der Kreative bei der Produktentwicklung bin, erwarte ich von Dir Karl, die Bestimmung der Produktionsmaterialen, die Suche nach geeigneten Schachspielproduzenten in Fernost und daraus resultierend die EK -und VK-Preiskalkulationen. Aber nun lieber Karl, jetzt spielen wir erst einmal, möchtest Du schwarz oder lieber weiß?????????????

  47. Karl Sorgen sagt:

    Linker MV
    dann ziehe ich mich mal zurück von dem Projekt. Mit deiner offiziellen Werbung hast du nach einem kleinen Schritt vorwärts zwischen uns zwei kräftige Schritte rückwärts gemacht. Ist doch klar, allein du warst der Kreative hier-dem interessierten Mitleser ist es leicht, dies im Einzelnen nachzuvollziehen- aber macht nichts, da bin ich echt piratenhaft, meinerseits gibt es keine Ansprüche. Da ja nun die Ausführung so einfach ist-dass du diese Kleinigkeiten deinem unkreativem Partner überläßt -würde ich dir vorschlagen, dass du dir die alte Laubsäge aus dem Keller herausholst und wenigstens ein Gebrauchsmuster anfertigst. Sagen wir mal die Gesichter der Kandidaten auf Sperrholz malen und dann fein sägen…
    natürlich teile ich deine neoliberalen Wirtschafts- auffassungen nicht- 29,99 Euro ansetzen und dann die Chinesen schnitzen lassen-nicht gerade links–ein kleiner Tipp, ich hatte mich schon mit 3-D Druckern und verschiedenen CAD-Sachen beschäftigt…
    Viel Erfolg !
    Was unsere Partie betrifft -natürlich spiele ich mit den Schwarzen und du hast natürlich den ersten Zug …

  48. Linker MV sagt:

    Karl, das Du ein Anhänger Lenins bist habe ich schon immer irgendwie geahnt und die neoliberalen Wirtschaftsauffassungen hattest Du ins Spiel gebracht. Es hätte der Beginn einer großen Freundschaft werden können, aber das innerparteiliche Kleinklein macht nun auch dieses kaputt (sicherlich bin ich daran nicht schuldlos), doch ich respektiere Deinen Sportsgeist, wenigstens die Partie zu spielen, meinen ersten Zug hatte ich ja vor Stunden schon gesetzt, da Dein hießiges Statement vorab schon ziemlich gut zu kalkulieren war!

  49. Karl Sorgen sagt:

    linker MV
    das mit Lenin und mir ist ein echter Witz- allerdings hat man ihn bei den Linken tatsächlich , relativ plötzlich ganz aus dem Auge verloren -beim Grünungsparteitag der PDS war das noch nicht so ! Theoretisch orientiere ich mich an vielen -übrigens auch von vielen vergessen- an der Konvergenztheorie-wäre auch mal ein interessanter Aspekt…
    Schiss vor wem-vor dem Projekt ? Wie kann man gemeinschaftlich und fair miteinander arbeiten , wenn der eine alles vorgibt und der andere vor vollendete Tatsachen gestellt wird ?-Dann ist eine schnelle Trennung gleich am Anfang natürlich sinnvoller. Und irgenwie war unser Dialog ja auch immer mit Humor unterlegt und von einem gewissem Ernst manchmal schwer zu unterscheiden -und kaputt für alle Zeiten ist gar nichts -zu Irrtümern stehe ich und echt gute Argumente können mich auch umstimmen -also nicht ganz so pessimistisch-aber ehrlich auf Fernschach habe ich wirklich keinen Bock–Schach wird durch die ersten Siege von Supercomputer über Weltmeister natürlich seine Bedeutung verlieren- aber die Faszination des direkten sportlichem Kampfes zwischen 2 lebendigen Menschen wird weiter leben und zur direkten Partie und zu einem Treffen stehe ich selbstverständlich…und beim Projekt würde ich dich einfach so -sogar unterstützen-aber dies kann natürlich nicht mehr in diesem Blogg stattfinden.

  50. Linker MV sagt:

    Karl, schön,dass Du mit mir noch sprichst. Allerdings nehme ich Dir jetzt ein wenig übel, dass Du nun so tust, als wenn ich Dich vor vollendete Tatsachen gestellt hätte, lies meine Texte zukünftig bitte genauer und tiefgründiger. Ich sprach immer von Varianten und wir wollten darüber diskutieren und glaube mir, ich bin kompromissbereit.
    Meine Aufstellungen waren der erste Entwurf und das Dir vornehmlich die schwarzte Aufstellung und vor allem die Kommentare dazu nicht passten war mir schon vorher klar, ich bin ja nicht erst seit gestern in diesem Blog. Doch genau wie Du, kann ich mich nun mal nicht verbiegen. Ein dummer Fehler von mir war, und das gebe ich zu, Werbung auch mit Deinem Namen gemacht zu haben und das fällt dann natürlich tatsächlich unter die Rubrik “vor vollendete Tatsachen” stellen, ich hatte es mit Dir noch nicht besprochen, ich entschuldige mich dafür und wenn Du möchtest, dass ich das an jener Stelle veröffentliche, dann werde ich das natürlich tun. Das Du kein Bock auf Fernschach hast, werde ich wohl akzeptieren müssen, aber an dieser Stelle sei Dir versichert, ich hätte auf kein Schachprogramm zurückgegriffen. Ich werde nun nachdenken, wie wir es trotzdem hinkriegen können, von Angesicht zu Angesicht, mal schauen! Nach dem Göttinger PT würde ich dann ganz gerne mit Dir die Aufstellung “die Linke versus die Neoliberalen” erstellen, vorausgesetzt, es gibt die Linke dann noch, so wie wir sie heute zumindestens offiziell noch kennen-ich glaube ja immer an die Vernunft, aber mein erster Entwurf ist leider nur die wahrheitsgemäße traurige Spitze des Eisberges. Nun wirst Du sicher über meine Identität grübeln, ich habe es hier irgendwann schon einmal gesagt, ich bin ein ziemlich gut zahlendes und spendendes Basismitglied ohne irgendeine Funktion in dieser-meiner-unserer Partei, eben einfach nur ein Linker aus MV.

Kommentiere:

| Kommentare werden moderiert |